Pressemitteilungen

    Wolfsburg: Fachkräfte für die Kommunen

    Wolfsburg: Fachkräfte für die Kommunen

    20.06.2017

    Fachkräfte für die Kommunen – ver.di bemängelt Tagung zum Fachkräftemangel in Wolfsburg

    Am 19. und 20. Juni führt das Deutsche Institut für Urbanistik in Wolfsburg eine Fachtagung zum „Fachkräftemangel in der Kommunalverwaltung“ durch. Unterstützt durch Experten und Praktiker sollen Lösungsansätze diskutiert werden. (https://difu.de/veranstaltungen/2017-06-19/fachkraeftemangel-in-der-kommunalverwaltung.html)

    ver.di begrüßt es, dass endlich eine systematische Auseinandersetzung mit dem bestehenden und kommenden Fachkräftemangel beginnt: „Die Probleme sind offensichtlich: Erzieherinnen, Pflegepersonal, Planer und Architekten… In vielen Berufen tun die Kommunen sich schwer, Nachwuchs zu finden.“, so Sebastian Wertmüller, ver.di-Geschäftsführer.

    Umso bedauerlicher sei es, dass für die ganze Tagung kein einziges Mal die Beschäftigtenperspektive in den Fokus genommen werde, beklagt Wertmüller: „Kein Personalrat kommt zu Wort. Die Qualität des Arbeitsplatzes als entscheidendes Argument für eine Berufswahlentscheidung fehlt ebenso wie ein selbstkritischer Blick auf die Einkommensstrukturen oder das berufliche Umfeld.“

    Themen wie Kinderbetreuung, Wohnraum vor Ort, schulisches Angebot, Führungsqualität, Standards der Kommunikation und Beteiligung sowie des Umgang mit Gesundheit und psychischen Belastungen fänden sich nicht auf der Tagungsagenda.

    Der ver.di-Geschäftsführer: „Die Tagung wirkt ein wenig aus der Zeit gefallen. Wie kann man ernsthaft über die Attraktivität des öffentlichen Dienstes diskutieren und die Beschäftigten als die wichtigsten Boten für einen guten Arbeitsplatz nicht einbeziehen?“

    Im ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen habe man die Tagung daher zum Anlass genommen, eigene Thesen zum Fachkräftemangel und zur guten Arbeit in der Kommunalverwaltung zu formulieren (siehe Anhang). Mit diesen wolle man sich verstärkt in die Diskussion einmischen: „Es gibt kein besseres Aushängeschild als zufriedene und gesunde Kollegen/innen, die dann erfolgreich Werbung für ihre Kommune als Arbeitgeber werben.“

    Pressekontakt

    Sebastian Wertmüller
    ver.di - Bezirk Region-Süd-Ost-Niedersachsen
    Wilhelmstr. 5, 38100 Braunschweig
    Tel.: 05 31 / 2 44 08-11 │ 01 71-5 61 50 26
    E-Mail: sebastian.wertmueller@verdi.de