Pressemitteilungen

    Harzenergie GmbH

    Harzenergie GmbH

    23.01.2018

    Warnstreik bei Harz Energie GmbH & Co.KG sowie die Harz Energie Netz GmbH

    Tarifkonflikt Thüga-TG eskaliert

    Die Tarifverhandlungen für die Thüga-Tarifgemeinschaft, der auch die Harz Energie GmbH & Co.KG sowie die Harz Energie Netz GmbH angehört, sind nach vier Verhandlungsrunden festgefahren. ver.di ruft deshalb unter anderem die Beschäftigten der Harz Energie GmbH & Co.KG sowie die Harz Energie Netz GmbH für Mittwoch, den 24. Januar, zu einem ganztägigen Warnstreik auf. „Das werden leider auch die Kunden zu spüren bekommen“, kündigte Verhandlungsführer Martin Marcinek von ver.di an.

    In der Thüga TG sind mehrere Energieversorgungsunternehmen aus Bayern, dem Harz und Wilhelmshaven zusammengeschlossen.

    ver.di fordert 5% mehr Vergütung für die Beschäftigten und die Auszubildenden rückwirkend zum September 2017 bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Die Verhandlungen hatten bereits am 19.09.2017 begonnen.
    Die Arbeitgeber haben bisher für 2017 nur eine Einmalzahlung von 300 € angeboten, die aber nicht für Auszubildende gelten soll. In 2018 und 2019 wollen sie die Vergütung in zwei Stufen um 2,0% und 1,8% erhöhen.

    „Die bisherigen Angebote der Arbeitgeber haben die Beschäftigten massiv verärgert und enttäuscht“, berichtete Marcinek.

    „Das Verhalten der Arbeitgeber zeugt nicht von Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten. Besonders, dass die Azubis für 2017 nichts bekommen sollen, fuchst viele“, so Dieter Hoffmann vom ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen, der für Harzenergie zuständig ist.

    Streikkundgebung mit Streikenden der Fa. Harz Energie GmbH & Co.KG sowie die Harz Energie Netz GmbH aus den verschiedenen Standorten: 24.01.2018, ab 09.00 Uhr, Goslar, Hildesheimer Str. 52.
    Hier besteht die Möglichkeit für Bilderaufnahmen und Interviews.

    Kontakt:
    Dieter Hoffmann, ver.di-Sekretär in Göttingen: 0175-1867312
    Martin Marcinek, ver.di-Landesfachbereichsleiter Ver- und Entsorgung Bayern, Verhandlungsführer: 0170-5749011

    Pressekontakt

    Sebastian Wertmüller
    ver.di - Bezirk Region-Süd-Ost-Niedersachsen
    Wilhelmstr. 5, 38100 Braunschweig
    Tel.: 05 31 / 2 44 08-11 │ 01 71-5 61 50 26
    E-Mail: sebastian.wertmueller@verdi.de