Pressemitteilungen

    Gübau Logistics GmbH

    Gübau Logistics GmbH

    16.05.2017

    Die Gewerkschaft ver.di hat am Dienstag, den 16.05.2017, die Beschäftigten der Gübau Logistics GmbH zum Warnstreik aufgerufen. Die Arbeitnehmer wollen, dass ihre Arbeitsbedingungen zukünftig
    durch einen Tarifvertrag geregelt werden.

    Die ver.di-Verhandlungskommission hat nach der dritten Verhandlungsrunde die Verhandlungen als gescheitert erklärt und will nun mit Streikmaßnahmen den Druck auf den Arbeitgeber erhöhen.

    Der Arbeitgeber hat den Beschäftigten lediglich Einkommensverbesserungen vom 1,25 Prozent für die nächsten drei Jahre in Aussicht gestellt. „Das entspricht in keiner Weise den Erwartungen der Kolleginnen und Kollegen“, so Sven Paschke, zuständiger Sekretär von ver.di.

    Gübau als eines der ältesten Familienunternehmen in Wolfsburg ist zwar Mitglied im Arbeitgeberverband, gehört aber zu den sogenannten OT-Mitgliedern. Damit ermöglicht man es Arbeitgebern, Mitglied eines Verbands zu werden ohne die Tarifverträge anwenden zu müssen.

    Diese Möglichkeit einer Tarifflucht ist den Gewerkschaften schon lange ein Dorn im Auge. „Es muss aufhören, dass sich Arbeitgeber in Verbänden organisieren und mit der OT-Mitgliedschaft Tarifflucht betreiben“, so Sven Paschke. Daher haben sich die Beschäftigten in ver.di organisiert und kämpfen seit drei Monaten für die Einführung eines Haustarifvertrages.

    Es geht um 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die kündigt ver.di schon mal an: „Sollten die Arbeitgeber nicht zu mehr Zugeständnissen bereit sein, werden weitere Streiks folgen.“
    Der Warnstreik ist auf 2 Stunden befristet und dauerte von 05.00 Uhr bis 07.00 Uhr.

    „Wir wollen endlich einen Tarifvertrag!“, Jens Bertram Betriebsratsvorsitzender der Gübau Logistics GmbH.

    Pressekontakt

    Sven Paschke
    ver.di - Bezirk Region-Süd-Ost-Niedersachsen
    Geschäftsstelle Wolfsburg, Siegfried-Ehlers-Str. 2, 38440 Wolfsburg
    Tel.: 0 53 61 / 81 05-13 │ 01 75-5 88 54 18
    E-Mail: sven.paschke@verdi.de