Pressemitteilungen

    Keine Wahl für Nazis

    Bündnis gegen Rechts Braunschweig

    Keine Wahl für Nazis

    Das Bündnis gegen Rechts Braunschweig protestiert am 11.09.2021 gegen Kundgebung der Partei ‚Die Rechte‘ 09.09.2021
    Bündnis gegen Rechts Braunschweig Bündnis Bündnis gegen Rechts Braunschweig


    Keine Wahl für Nazis
    Das Bündnis gegen Rechts Braunschweig protestiert am 11.09.2021 gegen Kundgebung der Partei ‚Die Rechte‘
    Alle OB-Kandidat*innen mit dabei!

    Einen Tag vor den Kommunalwahlen will die Nazisplittergruppe „Die Rechte“ ein weiteres Mal Kundgebungen in Braunschweig durchführen. Nach der Ablehnung der Zulassung ihres OB-Kandidaten spricht sie jetzt von „Wahlbetrug“. Angekündigt hat die Partei sich für den Schlossplatz, den Nibelungenplatz und den Tostmannplatz.

    Das Bündnis ruft auf zur Kundgebung:

    • Samstag, 11.09.2021, 14:30 Uhr, Schlossplatz

    Erstmals parteiübergreifend gemeinsam gegen Rechts! Alle Braunschweiger OB Kandidat*innen (ohne AfD) werden mit einem Statement an der Kundgebung mitwirken: Kaspar Haller, Birgit Huvendieck, Thorsten Kornblum, Anke Schneider, Tatjana Schneider.

    Sebastian Wertmüller für das Bündnis: „Dabei ist der Anlass gar nicht so entscheidend. Die gewaltbereite, bedrohliche und gefährliche Nazitruppe will wieder öffentlich auftreten. Und das geschieht nicht ohne Protest!“

    Das Bündnis kündigt an, dass man dafür sorgen werde, dass braune Aufzüge Geschichte werden. Von Bedrohungen und Attacken lasse man sich uns nicht einschüchtern. Das Ziel sei unverändert ein Braunschweig ohne Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus und ohne Nazis.

    Mit Blick auf die zugelassenen Störungen der „Tage der Vielfalt“ am Frankfurter Platz durch Nazis am 07.09. fordert das Bündnis deutlich mehr Engagement gegen rechtsextreme Umtriebe: „Dass es soweit kommt, dass Tanz-, Klavier- und Kinderprogramme durch Nazirock gestört werden, macht ein weiteres Mal deutlich: Braunschweig hat ein Problem!“, so Wertmüller und hofft dabei auf konkrete und verbindliche Aussagen der OB-Kandidat*innen.

    Hinweis:
    Eine weitere Kundgebung gegen Die Rechte findet am 11.09. ab 17:30 Uhr auf dem Tostmannplatz statt. ART(Aktiv für Respekt und Toleranz) lädt gemeinsam mit dem Bündnis gegen Rechts ein zum Protest.

    Pressekontakt

    Sebastian Wertmüller
    ver.di-Bezirk Region-Süd-Ost-Niedersachsen
    Wilhelmstr. 5, 38100 Braunschweig
    Tel.: 05 31 / 2 44 08-11 │ 01 71-5 61 50 26
    E-Mail: sebastian.wertmueller@verdi.de